Gran Canaria Urlaub
Gran Canaria Aktuell

Für Webmaster

Kanarische Tätowierer nutzen andere Motive…

Tätowierungen sind heute ein Modetrend, wie beispielsweise auch Piercings oder Sonnenbrillen. Auch auf den Kanarischen Inseln, hier besonders Gran Canaria, haben Tätowierungen aber auch eine ganz andere Bedeutung und sehen zudem auch anders aus.

Tätowierungen werden seit Jahrhunderten angefertigt, und dabei ist jede Tätowierung einzigartig und ein kleines Kunstwerk nur für sich. Viele Menschen verbinden eine Tätowierung mit einer persönlichen Geschichte. Auf Gran Canaria hingegen werden oft Tätowierungen mit Figuren und Formen der Ureinwohner, der Guanchen, gefertigt. Die bekanntesten Formen sind die Dreiecke oder die Zeichen der Tamaran, das ist der ursprüngliche Name der Insel. Auch sind Tiere, die auf der Insel oder rund um die Insel herum leben ein oft gewähltes Symbol.

Der Grund für die Wahl der, auf den ersten Blick nicht so persönlichen, Motive liegt darin, dass man auf Gran Canaria stolz auf die Vergangenheit und die Guanchen ist. Man war immer unabhängig (auch wenn man unterdrückt wurde), und das ist das Persönlichste, was die ”Canarios“ verbindet.