Gran Canaria Urlaub
Gran Canaria Aktuell

Für Webmaster

Tauchen auf Gran Canaria

Die kanarische Insel Gran Canaria hat viele Möglichkeiten für Wassersport und Freizeitaktivitäten zu bieten. Gran Canaria ist geeignet für einen Aktivurlaub und Tauchurlaub.

Rund um die Insel gibt es zahlreiche, sehenswerte Tauchplätze. Die meisten Tauchplätze befinden sich allerdings im Süden und Südwesten der Insel. Hier sprechen wir von einem richtigen Taucherparadies! Ein schöner Tauchplatz neben dem anderen.

Tauchen

Die Plätze unterscheiden sich in Unterwasserlandschaft und Tiefe. Weniger Tiefe Tauchplätze sind besser für Anfänger geeignet und die tieferen Gebiete sind auch für Fortgeschrittene und erfahrene Taucher ein Vergnügen.

Unterkünfte für einen Tauchurlaub auf Gran Canaria

Unterkunft für einen Tauchurlaub auf Gran CanariaGeeignete Unterkünfte für einen Tauchurlaub finden Sie hier. Die Hotels und Ferienhäuser liegen in der Nähe von Tauchbasen und Tauchschulen oder bieten Tauchen als Frezeitaktivität an:

• Unterkünfte für einen Tauchurlaub auf Gran Canaria

Am Besten für Anfänger ist das Riff Bahia Meloneras, das sich außerhalb des Hafens Pasito Blanco befindet. Dieser Tauchplatz ist maximal 6 Meter tief und somit gut für Schnupperkurse und erste Tauchgänge geeignet.
Gleich in der Nähe befindet sich das so genannte Chucho Riff, das seinen Namen von den Stachelrochen, die man hier häufig sieht, erhalten hat. Auf diesem Tauchplatz beeindruckt eine sehr artenreiche Fauna und die Tiefe ist von 15 bis 21 Metern. Beide Tauchplätze befinden sich etwas westlich von Maspalomas.

Tauchen auf Gran Canaria

Vor der Küste von Pajar finden Sie einen Tauchplatz, auf dem Sie ein russisches Schiffswrack besichtigen können. Das Wrack liegt in einer Tiefe von 17 Metern und ist somit für alle Taucher, die im Besitz des Open Water Diver Tauchscheins sind, erreichbar. Das Schiff ist sehr gut sichtbar und man kann sogar noch die beiden großen Antriebesmaschinen besichtigen. Ein etwas unheimliches, aber unvergessliches Erlebnis!

Nur 2 km vor der Küste von Arguineguin finden Sie einen weiteren, attraktiven Tauchplatz. Hier können Sie ein Riff aus Vulkanstein bewundern. In dieser Tauchgegend kommen viele Rochen, Kraken, Muränen, Seesterne, Trompetenfische und vieles mehr vor.

Tauchen Canaria

Des Weiteren finden Sie Tauchplätze in der Nähe von Puerto Mogán und Puerto Rico, sowie im Naturschutzgebiet Reserva Marina Arinaga. Im Schutzgebiet von Arinaga ist Fischen und Bootsverkehr verboten, man wird zu den Tauchplätzen gebracht. Die Tauchplätze im Naturschutzgebiet Arinaga befinden sich an der Nordostküste der Insel. Im Norden Gran Canarias befindet sich das Tauchrevier von Sardina del Norte. Hier hat man die Möglichkeit von Ende August bis Ende September Mantarochen zu bewundern. Auch außer den Mantarochen hat dieses Tauchgebiet einiges zu bieten.

Auf Gran Canaria finden Sie eine Vielzahl von Tauchschulen, die Schnupperkurse und Tauchkurse für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Sie können sich auch einfach die notwendige Tauchausrüstung ausleihen und wenn Sie in Besitz eines Tauchscheins sind, auf eigene Faust Tauchgänge unternehmen. Die Tauchschulen organisieren jedoch Tauchausflüge zu den schönsten Plätzen vor der Küste.

Tauchen Gran Canaria

Vor allem im Süden und Südwesten finden Sie viele Tauchschulen mit professionellen Tauchlehrern. Rund um Maspalomas und Playa del Inglés bis hin zur Aldea de San Nicolas ist das Angebot sehr groß. Tauchen ist ein sehr beliebter Wassersport auf Gran Canaria und die Unterwasserwelt hat überraschend viel zu bieten.

• Unterkünfte für einen Tauchurlaub auf Gran Canaria